Messgerät SBM-1

Die Elektrobiologie-Fachgruppe NRW setzt sich für eine körperbezogene Messtechnik ein und benutzt dafür das speziell vom AEB.eV. entwickelte Messgerät SBM-1. Dies ist derzeit das einzig erhältliche Gerät, dass eine körperbezogen Messung im elektrischen Wechselfeld messen kann. 

Das SBM-1 wurde von Prof. Leonhard Zeisel Anfang der 90er Jahre entwickelt und dem AEB e.V. zur Anwendung zur Verfügung gestellt. Das Gerät hat sich seit dem in der speziellen Messung am Markt bewährt und liefert nachhaltige Werte, die ggf. dem Therapeuten direkt die genauen Messwerte für seine Behandlung zur Verfügung stellt.

Die Bezeichnung SBM-1 steht für S = Stromdichte, B = Flussdichte, M = Messgerät und die Zahl 1 steht für eine einachsige Messsonde.

Das SBM-1 ist ein duales Messgerät, es kann nicht nur niederfrequente elektrische Felder erfassen sondern auch niederfrequente, magnetische Felder.

Das Gerät besteht aus Feldsonde, Gehäuse mit Display und Prozessor, sowie einer Tragetasche, in der das Zubehör wie Kabel verstaut sind. Als Sonderausstattung gibt es eine Tragtasche mit Lautsprecher um die Feldverteilung im Raum hörbar darzustellen.

 
Menü schließen